Die Anstandsregeln in den Moscheen

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, der Einzige, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Derjenige, Der keine Gestalt, keine Form und keine Glieder hat. Derjenige, Der kein Körper ist und keine Maße hat. Derjenige, Der ohne Ort existiert. Er ist Allâh, der Einzige, der Bedürfnislose, Der nicht gezeugt wurde und nicht zeugt und Der nichts und niemandem ähnelt. Erhaben ist mein Schöpfer, Er ähnelt nichts und nichts ähnelt Ihm. Er löst Sich nicht in etwas auf und nichts löst sich von Ihm ab. Er ähnelt nichts und niemandem und Er ist der Allhörende und der Allsehende. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. Er überbrachte die Botschaft und ermahnte die Gemeinschaft. AsSalâh und as-Salâm für den Propheten Muhammad, seine Gefährten, seine Âl und alle anderen Propheten.

Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah at-Tawbah, Âyah 18:

﴿إِنَّمَا يَعۡمُرُ مَسَٰجِدَ ٱللَّهِ مَنۡ ءَامَنَ بِٱللَّهِ وَٱلۡيَوۡمِ ٱلۡأٓخِرِ وَأَقَامَ ٱلصَّلَوٰةَ وَءَاتَى ٱلزَّكَوٰةَ وَلَمۡ يَخۡشَ إِلَّا ٱللَّهَۖ فَعَسَىٰٓ أُوْلَٰٓئِكَ أَن يَكُونُواْ مِنَ ٱلۡمُهۡتَدِينَ ١٨﴾

Die Bedeutung lautet: Wahrlich, diejenigen bewahren die Moscheen, die an Allâh und an den Tag des Jüngsten Gerichts glauben, das Gebet verrichten, die Pflichtabgabe (azZakâh) entrichten und dabei aufrichtig für Allâh sind; diese werden zu den Rechtgeleiteten gehören.

Brüder im Islam, heute sprechen wir über die besten Orte der Erde, die Moscheen, denn der Gesandte Gottes ﷺ berichtete, dass die besten Orte der Erde die Moscheen sind.

Sie sind die besten Orte auf der Erde bei Allâh, darin werden die Gebete verrichtet, der Qur´ân rezitiert und weitere gute Taten vollbracht.

Bruder im Islam, wenn doch die besten Orte der Erde die Moscheen sind, suchst du sie etwa auf? Verweilst du in ihnen? Hängt dein Herz an ihnen? Oder wurdest du vom Aufenthalt in den Moscheen und vom Verlangen nach den Moscheen abgelenkt?

An denjenigen, dessen Herz an den Moscheen hängt, gilt die Botschaft, dass er am Tag des Jüngsten Gerichts im Schatten des Thrones sein wird, wie es unser geliebter und geehrter Prophet Muhammad ﷺ  verkündete.

Wenn die Menschen wissen würden, wie viel Segen und Gutes sich in den Moscheen befindet, dann würden sie im Erscheinen in den Moscheen wetteifern, jedoch stimmt es traurig, in welche Situation einige Menschen geraten sind. Es gibt Menschen, die die Moschee nur einmal in der Woche betreten, nämlich zum Freitagsgebet; und sogar Menschen, die die Moschee nur zweimal im Jahr betreten, nämlich zum Fastenbrechenfest- und Opferfestgebet. Wir bitten Allâh darum, uns das verrichten zu lassen, was uns nutzt.

Brüder im Islam, Allâh, der Erhabene, gab den Moscheen einen hohen Rang, denn sie gehören zu den Symbolen des Islam. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah al-Hadjdj, Âyah 32:

﴿ذَٰلِكَۖ وَمَن يُعَظِّمۡ شَعَٰٓئِرَ ٱللَّهِ فَإِنَّهَا مِن تَقۡوَى ٱلۡقُلُوبِ ٣٢﴾

Die Bedeutung lautet: Die Verehrung der islamischen Symbole gehört zur Rechtschaffenheit und Gottesfurcht.

Bruder im Islam, erweise den Moscheen die Verehrung.

Halte dich davon fern, die Moscheen mit Ekelerregendem zu verschmutzen oder sie mit Unreinem zu verunreinigen, denn dies ist verboten. Imâm Muslim überlieferte, dass der Gesandte Gottes ﷺ  sagte:

إنَّ هذهِ المساجدَ لا تَصْلُحُ لِشَىْءٍ مِنْ هذَا البَوْلِ وَلا القَذَرِ إنَّمَا هِيَ لِذِكْرِ اللهِ عزَّ وجلَّ وقراءَةِ القُرءَانِ اﻫ

Die Bedeutung lautet: Es ist verboten, in der Moschee zu urinieren, sie zu verunreinigen oder sie mit Ekelerregendem zu verschmutzen, denn die Moscheen sind für die Erwähnung Gottes und die Qur´ân-Rezitation.

Bruder im Islam, beteilige dich daran, die Moscheen zu säubern und darin den Duft von Weihrauch zu verbreiten – Lubân oder ^Ûd, was man in der Moschee des Propheten ﷺ zur Zeit des Gefährten ^Umar benutzte – und das bis heute – an jedem Freitag – durchgeführt wird. Bruder im Islam, die Moschee zu säubern ist eine ehrenvolle Tat; Abû Hurayrah sprach über eine Frau, die die Moschee säuberte. Als der Gesandte Gottes ﷺ eines Tages nach ihr fragte, sagte man ihm, in einer Art und Weise, als ob sie ihr keinen hohen Rang zusprachen, dass sie gestorben war.. Der Prophet ﷺ  suchte ihr Grab auf und verrichtete dort für sie das Verstorbenengebet und sagte anschließend:

إنَّ هذهِ القبورَ مَمْلُوءَةٌ ظُلْمَةً علَى أهلِها وَإِنَّ اللهَ عزَّ وجلَّ يُنَوِّرُها لَهُمْ بِصَلاتِي عليهِم اﻫ

Die Bedeutung lautet: Diese Gräber sind finster für ihre Bewohner, jedoch lässt Allâh sie, durch mein Gebet für sie, erleuchten.

Bruder im Islam, verkaufe in den Moscheen nicht und kaufe in den Moscheen nicht, da es verhasst (Makrûh) ist, wie es aus einem von at-Tirmidhiyy überlieferten Hadîth hervorgeht.

Wenn du dich auf den Weg zur Moschee machst, dann spreche das Bittgebet, das man hierbei aufsagen sollte. Dieses geht aus einem von Imâm Ahmad und anderen überlieferten Hadîth hervor und lautet:

اللهمَّ إنِّي أَسْأَلُكَ بِحَقِّ السّائِلينَ عليكَ وَبِحَقِّ مَمْشَايَ هذَا فَإِنِّي لَمْ أَخْرُجْ أَشَرًا وَلا بَطَرًا وَلا رِيَاءً وَلا سُمْعَةً، خَرَجْتُ اتِّقاءَ سَخَطِكَ وَابْتِغَاءَ مَرْضَاتِكَ فَأَسْأَلُكَ أَنْ تُنْقِذَنِي مِنَ النَّارِ وَتَغْفِرَ لِي ذُنوبِي إِنَّهُ لا يَغْفِرُ الذُّنوبَ إِلا أَنْت.

Zu den Geheimnissen dieses Bittgebetes gehört, dass 70.000 Engel um Vergebung für diesen Menschen bitten.

Wenn du die Moschee betrittst, dann spreche währenddessen das Bittgebet, das man aufsagen sollte. Es wurde überliefert, dass der Gesandte Gottes ﷺ dieses Bittgebet sprach, wenn er die Moschee betrat. Es lautet:

بسمِ اللهِ اللهمَّ صَلِّ على محمَّدٍ اللهمّ اغفِرْ لِي وَافْتَحْ لِي أَبْوَابَ رَحْمَتِك.

Verrichte anschließend – bevor du dich hinsetzt – zwei Gebetseinheiten als Tahiyyatu l-Masdjid. Daraufhin lobpreise Allâh, rezitiere den Qur´ân oder sprich Bittgebete für dich und für andere, denn das Bittgebet, das zwischen dem Gebetsruf und der Iqâmah aufgesagt wird, geht in Erfüllung.

Und halte dich an die Anstandsregeln in der Moschee, solange du in der Moschee verweilst, ohne darin nachlässig zu werden.

Sei vor der Aussage einiger gewarnt, in der sie es verbieten, in der Moschee über Weltliches, das keine Sünde beinhaltet, zu sprechen. Dieses stimmt nicht, solange dieses Sprechen die Person, die betet oder den Qur´ân rezitiert, nicht stört. At-Tirmidhiyy überlieferte, dass der Prophetﷺ  mit einigen seiner Gefährten nachts in der Moschee war und die Gefährten dann über das sprachen, was sich vor dem Aufruf des Propheten ﷺ  ereignete, dabei sogar lachten und der Gesandte Gottes ﷺ lächelte.

In der Moschee ist jedoch jenes Sprechen verboten, das auch außerhalb der Moschee verboten ist, wie die üble Nachrede und anderes. Also nehmt euch vor einer Behauptung in Acht, die einige Lügner verbreiten und behaupten, dass der Prophet ﷺ  dies gesagt hätte, indem sie sagen: „Der Prophet sagte: Das Sprechen in den Moscheen löscht die guten Taten, wie das Feuer das Holz zerfrisst.“ Dies ist gelogen und kein Hadîth des Propheten ﷺ.

Es stimmt, dass du schweigsam sein solltest, es sei denn, du willst Gutes sagen; dies gilt in der Moschee und außerhalb der Moschee.

Nimm Rücksicht auf deine Brüder und störe nicht diejenigen, die beten oder den Qur´ân rezitieren. Al-Bayhaqiyy überlieferte im Werk „as-Sunan al-Kubrâ“, dass der Gesandte Gottes ﷺ  eines Tages in der Moschee verweilte und dann die Gefährten hörte, wie sie laut rezitierten. Er sagte dann zu ihnen:

أَلا إِنَّ كُلَّكُمْ يُنَاجِي رَبَّهُ فَلا يُؤْذِيَنَّ بَعْضُكُمْ بَعْضًا وَلا يَرْفَعَنَّ بعضُكُمْ علَى بَعْضٍ في القِراءَةِ فِي الصَّلاة اﻫ

Die Bedeutung lautet: Jeder von euch bittet Allâh, so stört einander nicht; und niemand von euch sollte in der Rezitation oder im Gebet lauter als der andere werden.

Achte darauf, dass du deine Brüder nicht mit abstoßenden Gerüchen störst, insbesondere freitags.  Halte dich an die Freitagsgroßwaschung, denn diese ist eine Sunnah Mu´akkadah. Trage zum Freitagsgebet weiße Kleidung, schneide deine Nägel, trage Duftstoff auf und nehme zuvor keinen Knoblauch und keine Zwiebeln zu dir, denn Imâm Muslim überlieferte, dass der Gesandte Gottes ﷺ  sagte

مَنْ أَكَلَ البَصَلَ وَالثُّومَ والكُرَّاثَ فَلا يَقْرَبَنَّ مَسْجِدَنا فَإِنَّ الملائِكَةَ تَتَأَذَّى مِمَّا يَتَأَذَّى مِنْهُ بَنُو ءَادَم اﻫ.

Die Bedeutung lautet: Die Person, die Knoblauch, Zwiebeln oder Lauch gegessen hat, sollte nicht zur Moschee kommen, denn die Engel stört das, was den Menschen stört. Und komme freitags frühzeitig zur Moschee, denn die Belohnung wird durch das frühzeitige Erscheinen mehr. Solltest du die Moschee betreten, während der Imâm die Ansprache hält, dann bete zwei einfache Gebetseinheiten, bevor du dich hinsetzt; setze dich danach hin und spreche mit niemandem, da man das Sprechen während den Ansprachen unterlassen sollte. Höre dem Imâm während seiner Ansprache zu und wenn er sie beendet und von der Kanzel herabsteigt und die Iqâmah aufgesagt wird, dann stell dich mit Demut zum Gebet auf und stell dir dabei vor, dass dies dein letztes Gebet wäre.

Brüder im Islam, sucht die Moscheen auf und vergesst nicht, in ihnen zu verweilen, auch wenn nur für eine kurze Zeit, denn dies ist eine gute Tat und ist besser, als die Zeit auf der Straße zu vergeuden.

Wahrlich, diejenigen bewahren die Moscheen, die an Allâh und an den Tag des Jüngsten Gerichts glauben, also bewahrt die Moscheen sowie deren Inventare und beteiligt euch daran, andere zum Aufsuchen der Moscheen zu ermutigen.

Wenn du die Moschee verlässt, dann sage das Bittgebet auf, das überliefert wurde, dass der Gesandte Gottes ﷺ währenddessen sagte. Dieses lautet:

بسمِ اللهِ اللهمَّ صلِّ على محمدٍ اللهمَّ افْتَحْ لِي أَبْوَابَ فَضْلِك

Vielleicht geht dein Bittgebet in Erfüllung und Allâh beschert dir mehr.

Ich bitte Allâh darum, uns das Richtige erkennen zu lassen und uns bei der Verrichtung der Taten, die Er liebt, erfolgreich sein zu lassen.

Dies dazu und ich bitte Allâh um Vergebung für euch und mich